Sie sind hier: WillkommenTraditionsfahren

Traditionsfahren

Bereits unser Wegbereiter und Vorbild im Fahrsport Benno von Achenbach sagte: Stil kann nur sein, was auch praktisch ist. Es lohnt sich also, sich mit der Tradition im Fahrsport zu beschäftigen. Dabei wird erst klar, wie eine gut gefederte Kutsche, die Arbeitskleidung des Pferdes (Geschirr)  beschaffen sein müssen, um damit auch lange Strecken ermüdungsfrei überstehen zu können. Mit einem lieblos zusammengeschweißten Wagen wäre unser Johann Wolfgang von Goethe sicher nicht über die Alpen nach Italien gefahren. Kleidung von Kutscher, Groom und auch Gästen war immer zweckmäßig und damit praktisch gestaltet.

Immer mal wieder hört man, das sei ein Sport für die Reichen. Nein, das ist er nicht. Die Freude am Traditionsfahren muss im Kopf, nein im Herzen entstehen und gelebt werden.

Ein Blick auf die Internetseite unseres Vereins „Fahrkultur und –sport im Pfaffenwinkel e.V.“ www.fahrkulturundsport.de wird Ihnen zeigen, wie schön Traditionsfahren sein kann. Besuchen Sie auch unsere dort genannten Veranstaltungen, genießen den Anblick schöner Equipagen und lernen nette, freundliche Leute kennen.